Print
ragù alla siciliana

RAGÙ ALLA SICILIANA

Man nehme beste Zutaten – Fleisch, Gemüse, Tomaten –, etwas Geduld und jede Menge Leidenschaft. So ähnlich wie Sophia Loren im Film „Samstag, Sonntag, Montag“.

Course Sauce
Cuisine Sizilien
Prep Time 30 minutes
Cook Time 3 hours
Total Time 3 hours 30 minutes
Servings 4 Personen
Calories 513 kcal
Author Ale

Ingredients

  • 1 große Karotte
  • 1 Stange Sellerie
  • 1 große Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl natives
  • 400 g Rind Faschiertes
  • 200 g Schwein Faschiertes
  • ¼ l Weißwein trocken
  • 1 l Tomaten passiert
  • 200 g Erbsen
  • nach Bedarf Salz
  • nach Bedarf Pfeffer

Instructions

  1. Zwiebel schälen, Karotte und Sellerie waschen, putzen, und die Gemüse fein hacken. In einem Schmortopf das Öl erhitzen. Zwiebeln dazugeben und glasig anschwitzen. Karotte und Sellerie ebenfalls kurz anrösten. Faschiertes hinzufügen und scharf anbraten. Mit Wein ablöschen, die Flüssigkeit dann verdampfen lassen. Passierte Tomaten sowie Erbsen in den Topf geben. Alles gut verrühren und mit Salz würzen.
  2. Das Ragù zugedeckt bei leichter Hitze mindestens 3 Stunden sachte schmoren lassen. Gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Recipe Notes

Für den wahren Hochgenuss genug Zeit einplanen. Denn egal welche Zubereitung, die Sauce muss über mehrere Stunden köcheln.
Am besten passt die Sauce zu kurzen, röhrenförmigen Nudeln. Die Pasta mit reichlich Ragù mischen und mit geriebenem Pecorino Siciliano verfeinern.