Print
Chiacchiere & Crostoli

Crostoli – Fasching nach Trentiner Rezeptur

Crostoli, chiacchiere, bugie, frappe, cenci, frappole, galani, fiocchetti, guanti, cioffe, maraviglias oder frittole sind einige der Namen für diese frittierte Süßspeise aus dünnem und knusprigem Eierteig mit alter Rezeptur.
Course Dessert
Cuisine Italien
Prep Time 10 minutes
Cook Time 30 minutes
Ruhezeit 15 minutes
Total Time 40 minutes
Servings 50 Stücke
Calories 36 kcal
Author Ale

Ingredients

  • 400 g Mehl 00 Österrecih Type W480 Deutschland Type 405
  • 1 Pkg Backpulver
  • 2 Eier
  • 30 g Butter bei Raumtemperatur in Stücke
  • 1 kleines Glas Grappa oder Rum
  • 100-125 ml Milch
  • 1 Prise Salz

zum Frittieren

  • Öl

zum Bestäuben

  • Zucker

Instructions

  1. Backpulver und Mehl mischen und auf ein Nudelbrett sieben. In der Mitte eine Mulde formen. Eier, Butter, Salz, Grappa sowie Teil der Milch in die Mulde geben. Mit den Fingerspitzen alle Zutaten mischen. Restliche Milch während des Mischens langsam dazugeben und den Teig solange kneten bis er gleichmäßig und glatt ist.
  2. Den Teig in einer Plastikfolie einwickeln und 15 Minuten ruhen lassen, danach 2-3 mm dünn ausrollen. Das können Sie sowohl mit einem Nudelwalker als auch mit einer Nudelmaschine tun. Aus dem Teig 5 cm hohe Streifen schneiden. Alle 8 cm einen schrägen Schnitt setzen, sodass Parallelogramme entstehen. In der Mitte jedes Parallelogramms einen oder zwei 1 cm lang Schnitte schneiden. Crostoli in heißem Öl frittieren.

  3. Nach dem Frittieren die Crostoli auf einem saugfähigen Küchenpapier abtropfen lassen. Danach noch warm mit Zucker bestreuen.